Kohlendioxid und andere Treibhausgase sind verantwortlich für die Erwärmung des Planeten um fast 1 °C seit dem späten 19. Jahrhundert [1]. Das Thema Treibhausgase, ihre Auswirkungen auf den Klimawandel und Nachhaltigkeitsinitiativen wurden in den letzten Wochen fast täglich in den Nachrichten angesprochen.

Im Jahr 2017 produzierte der durchschnittliche Transporter 156,1 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer [2]. Das bedeutet, dass jeder Transporter etwa 3,2 Tonnen CO2 pro Jahr produziert [3]. Vor diesem Hintergrund ist es unvermeidbar, dass Nutzfahrzeugflotten oft ein wesentlicher Bestandteil der umfassenderen CO2-Reduktionsstrategie des Unternehmens sind.

Aus humanitärer Sicht wissen wir, dass es wichtig ist, das CO2, das wir produzieren, zu reduzieren. Aber gibt es einen größeren Nutzen für Unternehmen?

 

Bäume pflanzen ist nett, aber reicht nicht aus

Über Kohlenstoffkompensationen und das Anpflanzen von Bäumen, um das in die Atmosphäre freigesetzte CO2 wieder zu absorbieren, wurde viel geschrieben, aber jeder angepflanzte Baum wird nur etwa 16 kg CO2 pro Jahr absorbieren [4]. Das heißt, dass man für jeden Transporter auf der Straße jedes Jahr etwa 201 Bäume pflanzen müsste.

Der erste Schritt um Ihre CO2-Emissionen zu reduzieren, ist, keinen Kraftstoff zu verschwenden. Hier geht es nicht um die Einschränkung der wirtschaftlichen Aktivität sondern rein um verschwenderisches Verhalten das reduziert werden kann. Wir haben in diesem Blog bereits darüber gesprochen, wie man Kraftstoffverschwendung mithilfe von Telematik reduzieren kann, und wir werden uns an dieser Stelle nicht eingehend damit befassen. Eine Verbesserung der CO2-Emissionen um 5 % würde eine Reduzierung um 156,7 kg pro Jahr bedeuten, was fast 10 Bäumen pro Fahrzeug entspricht.

Masternaut-blog-FR-geolocalisation-et-telematique-embarquee-reduire-co2

CO2 reduzieren spart Kosten

Wir haben oben erwähnt, dass die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs die beste Möglichkeit zur Senkung der Emissionen darstellt, was sich auch auf die Höhe der Kraftstoffausgaben auswirkt.

Die oben erwähnten Kraftstoffeinsparungen von 5 % würden auch eine Nettoeinsparung von über 29 € pro Fahrzeug und Monat (oder 360 € pro Fahrzeug und Jahr [5]) bedeuten.

CSR neu definiert: beweisbar und quantitativ

Die Möglichkeit, CO2-Reduktionen zu belegen, zum Beispiel durch unser CO2-Zertifizierungsprogramm oder auch über Standard-Reports im System, kann auch positive Auswirkungen auf das Image eines Unternehmens haben und ist eine einfache Möglichkeit, sich in diesem Bereich als Innovator hervorzutun.

Über die Marke hinaus

Es wird immer offensichtlicher, dass der Klimawandel etwas ist, das auf allen Ebenen der Gesellschaft angegangen werden muss, und gewerbliche Flotten sollten keine Ausnahme bilden. Durch die Reduzierung der CO2-Emissionen einer Fahrzeugflotte werden Vorteile im Fuhrparkmanagement und auch für das gesamte Unternehmen freigesetzt.

Hier finden Sie ein paar weiterführende Links zu unserer CO2-Zertifizierung, ein Whitepaper über die Auswirkungen des Coachings in der Fahrerkabine auf die Nachhaltigkeit der Flotte und ein Webinar (auf englisch) zur CO2 Reduktion.


[1] Nasa – https://climate.nasa.gov/evidence/
[2] Europäische Kommission – https://ec.europa.eu/clima/policies/transport/vehicles/vans_en
[3] Daily Telegraph – https://www.telegraph.co.uk/connect/small-business/operations-and-logistics/renault/how-many-miles-do-vans-clock-up/
[4] Trees for the Future – http://trees.org/post/carbon/
[5] Unter der Annahme von Kraftstoffkosten in Höhe von 1,10 £ pro Jahr und einer Verbesserung um 5 % ausgehend von 42 Meilen pro Gallone

Durch Adam Wheeler Auf 24.09.2019 14:21:29

Experienced Professional Services Consultant with a demonstrated history of working in the information technology and services industry. Skilled in Communication, Customer Relationship Management (CRM), Training Delivery, Business Development, and Sales Management. Strong information technology professional with a Bachelor of Engineering (BEng) in Aerospace Engineering from The University of Manchester.

Zurück | Weiter

Recent Blog Posts